Ministerin Löhrmann: „Integration ist Aufgabe der Schulen“

„Zwei Themen möchte ich aus Sicht Nordrhein-Westfalens herausstellen: Erstens hat die Kultusministerkonferenz einstimmig kritisch Position bezogen gegenüber dem Gesetzentwurf von Bundesministerin von der Leyen zur geplanten Lernförderung im Rahmen der Grundsicherungsdebatte. Wir sind uns einig, dass keine Nebenstrukturen zum Schulbetrieb aufgebaut werden dürfen. Auch sollen Kinder im Hartz IV-Bezug nicht diskriminiert werden. Individuelle Förderung in den Schulen stärkt am wirkungsvollsten die Bildungsteilhabe.



pdf-Dokument