Mitgliederversammlung der LEK vom 20.04.2013

Die Mitgliederversammlung der Landeselternkonferenz NRW vom 20.04.2013 fand in der
Universität Düsseldorf statt. Eberhard Kwiatkowski begrüßte die Vertreter der einzelnen Stadtschulpflegschaften, Vertreter der Elternverbände, die Vertreterin der Landesschülerinnenvertretung sowie die Mitglieder des Landtages Frau Vogt (CDU), Frau Hendricks (SPD), Frau Zentris (Grüne), Frau Gebauer (FDP) und Herrn Paul (Piraten), die sich alle mit schulpolitischen Fragen beschäftigen.

H. Kwiatkowski stellte den Konzeptvorschlag für eine im Schulgesetz zu verankernde durchgewählte Elternschaft NRWs vor. Hierzu müsste der § 77 neu geregelt werden, um eine beratende Stimme für den Schulausschuss auf Landes-, Kreis-, Stadt- und Gemeindeebene gesetzlich zu verankern.
Danach kamen die Politiker (MDL) zu Wort mit der Fragestellung: Wie stehen Sie zu einer durchgewählten Elternschaft in NRW?

In der anschließenden verbandsinternen Sitzung konnten zwei neue Beisitzer für die Arbeit im Vorstand der LEK gewonnen werden. Frau Ulrike Homann aus Bielefeld und Herr Dietmar Landscheid wurden jeweils in den Vorstand der LEK gewählt.